• Energetische Frühjahrs-Raumreinigung

    15. März 2015 von in Allgemein

    Energetischer Frühjahrsputz

    In fast allen Kulturen gilt das Frühjahr als Neubeginn. Der Winter und somit die dunkle Jahreszeit ist vorbei. Der Organismus kommt wieder in Schwung, neue Ideen brechen sich Bahn und auch im Zuhause gibt es Lust auf Veränderung. Ganz klassisch gibt es den Frühjahrsputz, der alle Spuren des Winters beseitigt und die Räume wieder zum Glänzen bringt.

    Doch auch auf energetischer Ebene macht eine Art Frühjahrsputz Sinn. Die Energien, die sich angesammelt haben, können wieder in Bewegung gebracht werden, so dass sie abfliessen können und Raum geben für das Neue. Ich vergleiche das Ansammeln von Energien im Raum gern mit einem Schornstein, in dem sich der Russ gesammelt hat. Erst wenn dieser geputzt wird, kann der Rauch wieder ungehindert entweichen und das Feuer kann brennen. Auch wir Menschen benötigen für unser freies Entfalten frische, saubere Energie in unserem Zuhause. Sie bewirkt, dass wir uns in unserem Räumen wohlfühlen und auftanken können für die vielfältigen Aufgaben, die auf uns warten. Oft ist uns dies gar nicht so bewusst, doch wenn wir einen energetisch sauberen Raum betreten, fühlen wir uns automatisch wohl und frei.

    Das einfachste Mittel, um Energien ins Fliessen zu bringen ist das regelmässige Lüften. Doch leider reicht dies oftmals nicht aus. Wo Menschen sind, sind auch Emotionen im Spiel. Diese können belebend und anregend aber auch belastend und schwer sein. Wir sprechen dann von einer Atmosphäre oder Luft, die “zum Schneiden dick” ist. Manchmal jedoch kann die Wahrnehmung auch viel subtiler sein, so dass die Beteiligten sich dessen gar nicht wirklich bewusst sind oder nur ein leichtes Gefühl von fehlendem Enthusiasmus oder Antriebslosigkeit spüren.

    In jedem Fall ist es gut, die eigene Wohnung oder das Haus regelmässig energetisch zu reinigen. Das kann entweder mit Räuchern erfolgen (getrocknete Kräuter, wie z.B. weisser Salbei oder speziell erhältliche Räuchermischungen) werden kurz angezündet und gleich wieder ausgeblasen, so dass Rauch aufsteigt. Die rauchenden Kräuter werden durch jeden einzelnen Raum getragen und speziell auch in die Ecken gehalten. Der Rauch und das gleichzeitige Lüften sorgen für eine atmosphärische Reinigung.

    Eine andere Möglichkeit, derer ich mich gerne bediene, ist das Reinigen der Räume durch Töne. Hierfür eignen sich wohltönende Instrumente wie Klangschalen und Zimbeln ebenso wie eher laute Instrumente wie Trommeln oder Tröten oder die menschliche Stimme. Ich liebe es, mich intuitiv mit der Seele des Raumes zu verbinden und dann meine Stimme erklingen zu lassen. Das kann laut oder leise, durchdringend oder sanft, klar und melodisch oder schräg klingen. Ich spüre förmlich, wie die einzelnen Töne die Energiepartikelchen im Raum berühren und verändern, so dass hinterher eine komplett veränderte und angenehme Energie im Raum herrscht und alles Schwere verschwindet.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?